Beschreibung des ehrenamtlichen Projekts der integrativen

ROOPER BAND

Das Angebot einer integrativen Band startete im Februar 2013 mit 5 Jugendlichen, zuerst ohne Proberaum und fast ohne Instrumente. Mittlerweile ist die Gruppe auf 9 Musiker angewachsen, von denen 5 regelmäßig dabei sind und viele weitere gehören dazu, weil sie aushelfen oder ab und zu mit machen. Es ist der Band gelungen, im April 2014 den Inklusionspreis des Igllvereins dritten Platz zu gewinnen! Dadurch konnten viele Instrumente angeschafft werden und jetzt klingt es richtig gut!

Wir proben regelmäßig Mittwochs von 17:00 Uhr bis 18:15 in einem Proberaum, der uns von der evangelischen Kirche in Büttgen zur Verfügung gestellt wurde.

Ziel dieses Projektes ist, dass Jugendliche die Spaß an Musik haben die Möglichkeit bekommen, sich mit Musik auseinanderzusetzen. Es wird ihnen Instrumentalunterricht auf verschiedenen Instrumenten ermöglicht, Rhythmus- und Stimmwormingups werden angeboten und sie können sich verschiedene Instrumente aussuchen und gemeinsam Musizieren, wie in einer Band. Weitere Schwerpunkte sind die Förderung der Bereiche Emotionalität und Soziabilität durch gemeinsames Musizieren in einer lockeren, beschwingten Atmosphäre.

Die Band leite ich seit der Entstehung ehrenamtlich nachmittags. Ich leitet die Jugendlichen an, gebe Tipps und berate, wenn es um die Handhabung von Instrumenten geht. Aber genauso wird freundlich aber bestimmt auf den Umgang miteinander geachtet. Da sowohl behinderte- als auch nicht behinderte Jugendliche miteinander Musik machen, müssen sie auch lernen aufeinander Rücksicht zu nehmen.

Die Stücke sind so ausgewählt, dass sie gut zu spielen sind. Alle Bandmiglieder entscheiden mit, ob sie gut klingen und ob und wie sie aufführbar sind. Durch die freundliche, fröhliche und vertraute Beziehung zwischen den Bandmitgliedern mit und ohne die unterschiedlichsten Behinderungen ist es so gelungen, Jugendliche durch das gemeinsamen Interesse an Musik zusammen zu führen.

Regelmäßig tritt die Band durch Unterstützung von Mark Koll (Musikschule Kaarst) bei "Kaarst Total" auf und hat einen festen Platz im Programm. Außerdem tritt die Band regelmäßig zum Johanniskirchenfest der Kirchengemeinde in Büttgen auf. In den Weihnachtstagen gestaltet die Band immer ein kinderfreundliches Adventsfenster.